Backen für Ostern: Zitronen-Mohnkuchen

Ich melde mich sehr erholt aus meinem Urlaub wieder - Schweden ist ein wunderschönes Land!

Nun neigen sich meine Semesterferien auch dem Ende - Ostern rückt immer näher.
Heute gibts von mir ein Osterrezept für den Kaffeetisch am Nachmittag. Der Kuchen ist schnell gemacht und schmeckt wundervoll nach Frühling.
Er wird in einer kleinen Kastenform (20cm Länge) gebacken. Ich finde, somit ist er ideal für einen kleinen Kaffee- und Kuchentisch. Oder wenn ihr im Backwahn seid - ideal, um mehr als nur eine Kleinigkeit anzubieten. Vielleicht ein paar leckere Möhrchenmuffins dazu? :)



Der Teig ist supersaftig - trockenen Kastenkuchen mag ich auch nicht so gerne...
Für den Teig:
  • 190g Butter
  • 190g Zucker
  • 3 Eier
  • 190g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 4 EL Mohn
  • 2 EL abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 25ml Vollmilch
  • 80g Ricotta
Nach dem Backen kommt noch ein leckerer Sirup über den Kuchen - für maximale Saftigkeit ;)
Für den Sirup:
  • Saft von 1 Zitrone
  • 50g Zucker


Dann geht es auch schon ans Eingemachte!
  1. Teig: Butter mit Zucker schaumig schlagen. Nach und nach Eier  unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz gesiebt mit dem Mohn und der abgeriebenen Zitronenschale vermischen. Die neue Mehlmischung wird nun in drei Teilen zu der Buttermasse zugerührt. Nach jedem Teil auch immer ein wenig von der Milch hinzugeben. Alles bei mittlerer Geschwindigkeit mixen.  Ricotta unterheben.
  2.  Nun den Teig in die gefettete und gemehlte (20cm) Kastenform füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 170°C (Umluft 150°C)  50-60 Minuten backen. Bei mir hat es sogar noch länger gedauert, bis bei der Stäbchenprobe nichts mehr am Holz kleben geblieben ist.
  3. In der Backzeit könnt ihr den Sirup vorbereiten. Dafür den Zitronensaft mit 100ml Wasser und dem Zucker in einem Topf aufkochen lassen. Der Sirup ist fertig, wenn sich die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert hat.
  4. Kuchen aus dem Ofen nehmen und sofort Sirup darüber verteilen. Danach wie gewohnt abkühlen lassen und aus der Form lösen. Dort entgültig erkalten lassen.


Et voila, ein wundervoll duftender Kuchen, der so richtig schon saftig ist und die Kombination aus Mohn und Zitrone einen kleinen Kick gibt ;)

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus *.*
    Yummy ♥

    LG Mona

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Mohn und Zitrone :) wird probiert.
    http://shelovescreativity.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ohh wie lecker der Kuchen aussieht. Danke für den Tipp <3

    Ich würde mich freuen,wenn du mal bei mir vorbeischaust <3
    http://caros-schminkeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja ein waaaahnsiinns makuup-schmink-suchti :D ich bin ganz baff von deiner Sammlung!

      Löschen
  4. Der sieht ja vorzüglich aus!

    Danke übrigens für deinen lieben Kommentar! London ist irgendwie immer wieder eine Reise wert ;)

    Viele Grüße
    Fiona von worldwildfood

    AntwortenLöschen
  5. haha
    ich habe gerade heute alle zutaten für einen Zitronen Mohn kuchen gekauft.
    das ist ja ein zufall :)
    allerdings bin ich veganerin. deshalb sieht die zutatenliste etwas anders aus :)
    lg
    Olivia
    http://honeybeesandunicorns.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das mal kein Wink mit dem Zaunpfahl ist :D Falls du ihn vegan nachbacken magst, berichte mir mal davon ;) Nur wenn du auch dran denkst :)

      Löschen