Frohe Weihnachten

Heute gibt es mal kein Rezept. Heute arbeite ich an nichts, sondern genieße den Tag mit meinen Lieben. Obwohl - eine kleine Geschichte von mir zuhause gibt es dann doch.



 Meine Familie - Weihnachten.... und ich ;)

Jeder behauptet von sich, eine ungewöhnliche außergewöhnliche Familie zu haben. Ich behaupte, meine Familie hat ihren Ursprung auf einem noch nicht entdeckten Planeten! Besonders zur Weihnachtszeit macht sich das auf die eine oder andere Art bemerkbar... Im Laufe der letzten Jahre ist aus unserer eigentlich durchschnittlich großen Familie mit stressigem Weihnachtsverhalten eine doch recht überschaubare Familie mit stressigem Weihnachtsverhalten geworden. Die Familienmitglieder, die nun oben im Himmel sind, haben dankenswerterweise ihre Weihnachtsmacken vorher noch auf den Rest übertragen können - es soll ja an nichts fehlen...
Nunja, ich will nicht kleinlich sein - es ist ja auch irgendwie eine Tradition, wenn man mit Beginn der Vorweihnachtszeit (also im September, die Supermärkte wissen wovon ich hier rede) in Stress verfällt.
Ich habe zu bieten: Zum Einen den ungekrönten Antichristen, der alles verdammt und verneint was Weihnachten ausmacht. O-Ton: "Alles Konsum, mach ich nicht mit. Kirche ist auch käse!" Ist allerdings auf einem der vielen Weihnachtsmärkte Deutschlands zu finden, wenn man ihn dieser Tage sucht ;) Und dann ist Weihnachten vielleicht doch gar nicht mehr so doof, wie letztes Jahr.

Zum Anderen hätte ich noch ein Ehepaar in petto, welches sich jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit Gedanken darüber macht, wie man am besten gleichzeitig unauffällig und anonym dem Familientrubel entschwinden kann. Geschafft haben sie es bisher noch nicht - das liegt an der stasiartigen Überwachung, die der Rest der Familie vorsichtshalber aus eben diesem Grunde entwickelt.

Eine weitere Person meines bescheidenen Familienvorkommens jammert Jahr für Jahr nach vergangenen Zeiten. Früher, damals und weißt du noch läuten jeden Satz ein. Eines Tages entschwindet sie in einem ihrer 300 Fotoalben und kommt niemals wieder.

Dann die "Abtrünnige Familie". Um sich diesem Wahnsinn, den meine Familie da jedes Jahr zelebriert zu entziehen, hat sie einfach kurzerhand den Glauben gewechselt. Das war schlau.
Nachmachen geht jetzt nicht mehr. Mist.

Dann wäre da noch ich übrig. Meiner einer entdeckte erst mit dem Auszug von zu Hause, wie schön Weihnachten ist. Ich muss nicht sagen, dass meine Mutter daraufhin einen Nervenzusammenbruch bekam.

Tja. So beginnt jedes Jahr wieder das familiäre Weihnachtstrauma: Gibt es Geschenke? Keine? Nur ein paar? Nur für die, die ich mag? Und was ist mit den Traditionen? Abschaffen, dran halten oder neue machen? Nun, in diesen Fragen sind wir alle sehr flexibel ;)

Außerdem gibt es Sätze,  die einfach zu sagen sind. Die gehören sich einfach so. Unter anderem: "Das ist das letzte Mal! Nächstes Jahr nicht mehr bei mir.", "Immer hab ich die Arbeit." , "Ich will auf den Arm.".
Dramen spielen sich ab, Gene werden infrage gestellt, heimliche Auswanderungspläne geschmiedet.
Doch dann - am heiligen Abend - sitzt die Familie zusammen. Froh und glücklich, es hat sich jemand erbarmt, das Fest ("schon wieder") bei sich auszurichten.
Wir wissen alle voneinander, wie lieb wir uns haben und sich selig, einen wundervollen Abend mit Lachen, den Bauchvollschlagen und ganz furchtbar schief singen miteinander zu verbringen. Am Ende geht es wohl doch jedes Jahr wieder darum, wie dankbar wir sind, einander zu haben.





Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest.
Hoffe, all eure Wünsche gehen in Erfüllung.
Freue mich wahnsinnig auf das gute Weihnachtsessen.


Kommentare:

  1. Sehr schöner Post, war interessant zu lesen!
    Ich wünsche dir frohe Weihnachten und ein paar schöne Feiertage <3

    Bei mir läuft im Moment eine Blogvorstellung und ich würde mich freuen, wenn du teilnimmst :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Du hast da einen zuckersüsßen Blog.
      Dir ebenfalls schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch :)

      Löschen
  2. Ein schöner Post! Ich finde Weihnachten immer etwas schwierig. Die Unterscheidung zwischen dem eigentlichen tiefgründigen Sinn und dem kommerziellen und oberflächlichen, ist nicht immer leicht zu treffen. Hoffe du hattest eine schöne Zeit gestern!

    Beste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Es ist auch schwierig, aber jedes Jahr bekommen wir den Bogen am Ende doch ganz prima hin :) Dir noch eine wundervolle Weinhachtszeit!

      Löschen
  3. Was für ein toller Post! Ich sitze mit meiner Mama auf der Couch und wir lachen uns kaputt :D
    So einige Punkte kommen mir bekannt vor und am meisten musste ich lachen bei dem unentdeckten Planeten…ich saß gestern bei der Bescherung auf dem Sofa und habe das Getümmel mal kurz beobachtet und habe mich tatsächlich gefragt woher diese Menschen, auch Familie genannt, haha, kommen. Als meine Oma uns dann mit einer Mundharmonika vorspielte und mein Onkel mit einer 5-er Steckdose ankam und getan hat als wäre das auch eine Mundharmonika habe ich das grübeln aufgegeben :D

    Ich wünsche dir noch tolle Weihnachtsfeiertage!
    Liebst
    Anita
    http://theapplepig.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi das freut mich ganz doll. Ja, die Familie ersetzt djegliches Unterhaltungsprogramm... Ich habe von gestern zu bieten: mein Vater hat Jesus gegessen (die Holzfigur meiner Oma), meine Oma hat mich mit dem Messer bedroht - ich pelle die Pellkartoffeln offensichtlich vieeeel zu langsam (und so ein Messer hat eine allgemein bekannte motivierende Wirkung) und meine Mutter als Kind wohl eine usgeprägte Liebe zum Käfersammeln gehabt, die sie heute lieber geheim gehalten hätte ;)
      Deine Familie klingt in meinen Ohren sehr charmant :)
      Dir ebenfalls frohe Weihnachtsfeiertage,
      Ella

      Löschen
  4. So ein toller Post, musste echt ein paar mal Schmunzeln :)
    Ich hoffe du hast schöne Weihnachten geniessen dürfen

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war ein toller Abend mit meiner Familie, danke :) Dir noch besinnliche Feiertage :)

      Löschen
  5. Wow, ein echt toller Post!<3 Du hast echt ganz wundervoll geschrieben! Weiter so!
    Ich hoffe, dass du wundervolle Weihnachten hattest!

    Vielleicht hättest du ja Lust, an meiner Blogvorstellung teilzunehmen? Ich würde mich sehr freuen!

    Alles Liebe
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Blumen :) Weihnachten war sehr schön! Bei dir ja auch, dein Post ist hübsch gestaltet! :)

      Löschen