Apfel Möhren Kuchen

Dem einen oder anderen mag es eventuell aufgefallen sein. Es ist Herbst. Unserem Apfelbaum im Garten ist es auf jeden Fall aufgefallen, denn er bidert sich nahezu aufdringlich mit all seinen Äpfeln an. Alles hängt/liegt voll mit den Teilen. 
Das ist leider auch nicht meiner Mutter entgangen. Neulich morgen hat sie sich auf dem Weg durch den Garten beinahe das Genick gebrochen, als sie über eine dieser teuflischen Machwerke stolperte. Nun würdigt sie den Baum keines Blickes mehr und hat mich mit der beneidenswerten Aufgabe betraut, die 5 Millionen "hinterhältigen, lebensbedrohlichen Mörderäpfel" zu ernten. 

Ich verrate an dieser Stelle soviel: diese "hinterhältigen, lebensbedrohlichen Mörderäpfel" und ich befinden uns nunmehr im Krieg. Nicht nur, dass ich ebenfalls auf nicht nur einem, sondern gleich mehreren Äpfel ausgerutscht bin (und ich schwöre, manchmal lagen dort 100%ig 2 Minuten vorher noch keine Äpfel!), nein, mir ist auch einer auf den Kopf gefallen. Und anders als Newton, der das ja bekanntlich äußerst stimulierend fand, hatte ich einfach nur Kopfschmerzen und habe obendrauf jetzt noch eine Beule. 

Vor meiner heroischen Rückkehr ins Haus habe dem Apfelbaum noch geschworen, seine Ausgeburten gebührend zu zermalmen, verbrennen und zerhackstückeln.

Das habe ich dann auch anschließend ääääußerst genussvoll getan, zuerst habe ich Apfelmusvorräte angelegt, dann wurde folgendes, wirklich unglaublich leckeres Machwerk in den Ofen geschoben:


Apfel Möhren Kuchen



Was alles reinkommt:
  • 1/2 Tasse Walnüsse (bereits ohne die Schale)
  • 100g +150g Zucker
  • 350g fein geriebene Möhren
  • 200g normal/grob geriebene Äpfel
  • 100g gem. Mandeln
  • 150g Mehl
  • 150g Paniermehl
  • 2 leicht geh. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • Abrieb 1/2 Bio-Orange
  • 1 Prise Ingwerpulver (optional)
  • 3 Eier
  • 150ml Öl
  • 100g Puderzucker
  • 2 EL Honig
  • 1-2 EL Milch
Außerdem: 20cm Springform, Backpapier 




Wie es gemacht wird:
  1. Walnüsse in einer Pfanne kurz etwas anrösten. Nüsse aus der Pfanne nehmen und dann 100g Zucker bei mittlerer Hitze unter rühren auflösen und karamellisieren lassen. Walnüsse wieder hinzu geben und alles ordentlich vermengen.Auf ein Backpapier geben, auskühlen lassen und alles grob hacken.
  2. Möhren, Äpfel, Mandeln und die geh. Walnüsse in einer Schüssel gut vermischen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Pamiermehl, Backpulver, Salz, Zimt, Orangenabrieb (und den Ingwer) mischen.
  3. Die Eier mit den restlichen 150g Zucker schaumig schlagen und das Öl gleichmäßig einfließen lassen. Dann die Mehlmischung einrühren und zum Schluss auch die Apfel-Möhren-Masse gut einrühren. 
  4. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand buttern. Dann den Teig hineingeben und alles im Ofen bei 175°C Ober- und Unterhitze für 45 Minuten backen lassen. Stäbchenpobe - in der Mitte ist es okay, wenn er noch ein bisschen weicher ist! Auskühlen lassen.
  5. Zum Schluss für die Honigglasur einfach Puderzucker, Honig und Milch ordenltich verrühren und über dem kalten Kuchen verteilen.

 Revenge is a dish better served sweet ;)
Und mit diesem Rezept möchte ich auch bei dem Blogevent von Beckysdiner teilnehmen. Dort gibt es nämlich aktuell einen kulinarischen Spaziergang durch den Herbst. Und, liebe Becky, von besagtem Baum gibt aus aus Prinzip schon kein Bild. Nicht, dass dieses Gewächs des Bösen auch noch im Internet seine Wurzeln schlägt! ;)

https://beckysdiner.wordpress.com/2015/10/05/ein-kulinarischer-herbstspaziergang-blog-event/



Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus! Werde ich vll mal nachbacken.LG Marie www.muemmelnina.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin zwar eigentlich nicht so sehr Kuchenfan, aber das klingt wirklich göttlich.
    Kommt auf meine Rezept-Merkliste :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Apfel und Möhren zusammen kannte ich so jetzt noch nicht. Finde ich aber eine sehr leckerer Idee.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  4. Na das ist mal eine sehr schöne Geschichte, so ein Apfel auf dem Kopf kann halt nicht immer wie bei Newton wirken. ;) Vielen Dank für deinen schönen Beitrag zu meinem Event! :)
    Liebe Grüße, Becky

    AntwortenLöschen