Weiche Brötchen mit Ahornsirup und Bacon

Gestern Abend hatte ich anscheinend einen Kurzschluss im Hirn, anders kann ich mir nicht erklären wie ich es dazu kam, das ich Uli großtönig verkündigte: ich räume morgen so auf, dass du denkst, wir hätten eine Haushälterin. Vielleicht wische ich sogar.

Es muss die Hitze sein. Ich hatte einen Hitzeschlag und war nicht zurechnungsfähig. 
Heute habe ich mich Gott sei Dank wieder erholt. Der Fleiß und Übermut sind verschwunden. Geblieben ist jedoch ein kleines schlechtes Gewissen. Deshalb habe ich auch das Bett neu bezogen. Sowas machen Haushälterinnen ja auch. Nur nicht mehr. Ich schmeiße die faule Haushälterin auch besser gleich wieder raus.

Dann doch lieber Köchin / Baäckerin. 
So auch letzte Woche, als ich eine Leckerei aus meinem neuen Buch "Eine kleine Küche in New York" nachgebacken habe. Ziel war ein Snack für die Arbeit/ die Uni/ ein Picknick zu haben. Das Ziel wurde erreicht, die gebackenen Brötchen waren obermegalecker. Die mache ich definitiv nochmal!



Weiche Brötchen mit Ahornsirup und Bacon








Was alles reinkommt (6 Stück):

  • 85g Bacon
  • 60ml Ahornsirup
  • 190g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 55g kalte, gewürfelte Butter
  • 60ml Buttermilch



































Wie es gemacht wird:

Den Bacon knusprig braten und mit Küchenpapier abtupfen.Dann fein würfeln und mit Ahornsirup in ein kleines Gefäß geben. 

Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer Schüssel vermischen. Das Schinkenfett aus der Pfanne und die Butter mit den Händen in das Gemisch einarbeiten. Dann Bacon-Ahornsirup und Buttermilch dazugeben und alles unterheben. Vorsichtig kneten (sparsam)  und den Teig in 6 Protionen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech als Patties verteilen.
Bei 220°C Ober- und Unterhitze (200°C Umluft) für 12-14 Minuten backen. Passt gut auf und guckt auch schon früher mal nach, damit sie nicht verbrennen.








Am besten am selben Tag aufessen, da schmecken sie am besten.

Kommentare:

  1. Als ich den Titel gelesen habe, konnte ich mir gar nicht vorstellen, was das für ein Rezept sein soll;) aber sieht sehr lecker aus!

    Liebe Grüße
    Patricia

    www.rebelrosefashion.com

    AntwortenLöschen
  2. Zunächst war ich etwas skeptisch, aber nachdem ich endlich probieren konnte, war ich von dem Rezept absolut begeistert.

    Liebe Grüße aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  3. hm sieht das lecker aus,
    muss ich auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  4. Mhhmmm was für eine tolle Idee. Sieht sau lecker aus :D
    Alles Liebe,
    Janine

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus! Mit Bacon habe ich noch gar nicht gebacken :-)

    AntwortenLöschen
  6. Sieht absolut fantastisch aus und schmeckt auch verdammt lecker :) Weiter so!

    AntwortenLöschen