Die Koch- und Backbücher von Zucker im Kopf Part 2

Vor einiger Zeit habe ich hier ja bereits angefangen, meine Koch- und Backbücher vorzustellen: *klick*
Nachdem ich diese Idee schon wieder vergessen viele andere Sachen zu tun hatte, möchte ich die Reihe gerne fortsetzen. Denn ich bin ziemlich stolz auf meine kleine Sammlung.
Heute geht's um zwei Bücher, die ich 2014 gekauft habe. 2014 war so ein bisschen mein Backbuchmessijahr... Diese beiden haben sich allerdings bezahlt gemacht, denn ich habe durch jedes bestimmt 2 Kilogramm zugenommen. Also, durch deren Inhalt. Den nachgemachten in Kuchenform.

Also in Runde 1 stelle ich vor:



Daylicious





Für dieses Buch haben 5 Blogs zusammengearbeitet: Ein klitzeklein(es) Blog, Törtchenzeit, La Petite Cuisine, Liz&Jewels und Lykkelig.

Zum Aufbau:

Jeder Blog hat sein eigenes Kapitel mit einem speziellen Thema


  • Einen lykkeligen guten Morgen
Den bekommt man auch mit Mini-Pancake Türmchen mit Erdbeeren und Mascarpone oder Apfel Aprikosen Müsli. Ein Rezept für Franzbrötchen ist auch dabei und sie werden ähnlich zubereitet wie meine Franzbrötchen *klick*





  • Willkommen in der Petite Cuisine

Als nächstes folgt thematisch das Mittagessen (wo bleibt das zweite Frühstück?!).
Hier sind wirklich leckere Gerichte wie Panzaella, Lachs Burger und Guacamole Suppe mit Croutons.

  • Nun ist Törtchenzeit
Sagt ja schon alles oder? 
Das leckere Mikado-Törtchen habe ich einmal für eine Freundin zum Geburtstag gebacken (es wurde schneller verputzt als ich knipsen konnte). Dann findet man noch feine Blaubeerkörbchen aus Blätterteig oder auch eine Traubentarte mit Karamellsauce...


  • Mädelsabend bei Liz & Jewels
Bei den beiden wird Couscous mit gerösteten Gemüse serviert. Dazu gereicht wird ein Cocktail mit Beereneiswürfeln und wenn dann noch Platz ist gibt's ein Himbeereis mit Minze hinterher.






  • Klitzekleine Mitternachtssünden

Der Mitternachtssnack sollte auf gar keinen Fall unterschätzt werden. Es wäre auch wirklich fatal, wenn einem deshalb das seeeehr leckere Brombeer Mascarpone Eis entgehen würde. Oder gar der Cookie Blizzard, eine Art Michshake mit Oreos. Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen, gibt es einen S#mores Cupcake obendrauf.



Und Buch in Runde 2:




Zucker, Zimt und Liebe




Auch Jeanny hat einen Blog und dazu auch noch ihr erstes eigenes Backbuch.

Zum Aufbau:

In 5 unheimlich gut gelungenen Kapiteln zeigt Jeanny ihr Können:


  • Kleine süße Sünden
Das kleine Gebäck kann wirklich schnell einmal zur Sünde werden, so schnell wie die mit einem Haps im Mund verschwunden sind... So z.B. die Mohn Vanille Küchlein, fruchtige Himbeer Friands, oder kleine Orangen Amerikaner!






  • Für den Kuchenteller
Hier gibts es unter unterem einen Creme Fraiche Kastenkuchen zu entdecken (ich habe hier *klick* so einen als Gugelhupf gemacht, allerdings mit einem abgewandelten Rezept). Superfruchtige Hummingbirdschnitten und Zimtschnitten.


  • Aus der Keksdose
Oh, hier war ich auch schon tätig: Die Snickerdoodles habe ich bereits nachgebacken (aber meine Mama hat sie schneller gegessen, als ich sie fotografieren könnte :D
Es gibt aber auch z.B. feine Kirsch Haselnuss Cookies oder coole Pie Fries zum Dippen in Marmelade!






  • Französische Tartes & American Pies
Die Kirsch Haselnuss Cookies gibt es ebenfalls in Pieform zu entdecken. Oder vielleicht lieber eine leichte Zitronentarte? Ne, lieber die Vanille Birnen Tartelettes ;)







  • Im Schokoladenhimmel
Achtung, hier wird es wirklich kalorienlastig. Wer nicht aufhören kann, mit Schokolade esssen, muss hier wirklich aufpassen. Unter weisen Schokoladen Blondies, Apfel Schokoladenkuchen und Kakaokuchen mit doppelter Schokolade befinde ich mich nämlich in bester Gesellschaft...

Kommentare:

  1. Bin begeistert von der Vielfältigkeit - Buch 1 ist der Hammer

    AntwortenLöschen
  2. Toll! Ich freue mich immer, wenn andere Blogger/innen so etwas großes erreicht haben. Ich selbst würde gerne einen Krimi schreiben, aber ich scheitere immer wieder...

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, ohje ich bekomme gerade so einen Appetit und würde am liebsten direkt losmachen.
    Danke für diese tollen Tipps!
    Liebe Grüße,
    Anita
    www.anischu.com

    AntwortenLöschen
  4. Obwohl ich einfach nicht dafür geschaffen bin zu kochen und zu backen, mache ich es einfach gerne :D Darum finden sich bei mir auch ziemlich viele Kochbücher ...
    Ein schöner Post! Ich bin gespannt was du demnächst noch zauberst!

    Liebst
    Justine

    AntwortenLöschen
  5. Wow die Bücher sind ja super :) liebes freut mich sehr :)

    AntwortenLöschen