Himbeer Mandel Torte mit Ombre Sahne (in Pink)

Willkommen 2016, hier nimm dir doch ein Stückchen Kuchen.

So stellle ich mich schon einmal vorsichtshalber gut mit dem neuen Jahr. Und weil ich rosa und pink ganz niedlich finde, darfs auch gleich ein Stückchen Ombre Torte sein.

Selber bin ich mit ein leckerem Raclette und guten Freunden und Familie gut ins neue Jahr gerutscht und habe meinen kleinen Kater auch schon wieder gut auskuriert. Mir hilft übrigens gegen Kater_ kalt duschen, raus gehen, Sport treiben. Egal wie elend ich mich vorher gefühlt hab, hinterher gehts wieder bergauf ;)

Nun aber zurück zu meiner Torte, meinem ersten Ombre Versuch. Im großen und ganzen bin ich ganz zufrieden, obwohl doch schon noch Luft nach oben ist, verglichen mit den Bildern aus der Zeitung. Aber hey, schmecken soll es und das hat es. Deshalb hat es das Rezept auch hierher geschafft und darf sich nun von seiner Schokoladen- Sahneseite präsentieren.



Himbeer Mandel Torte mit Ombre Sahne (in Pink)





Was alles reinkommt:

  • 300g TK-Himbeeren
  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 75g + 100g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 75g Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1 geh. TL Backpulver
  • 6 Blatt weiße Gelatine
  • 500g Sahnequark
  • 200g + 300g Sahne
  • rosa Speisefarbe

Außerdem: 20-24cm Springform, Backpapier, Tortenring, evtl. Palette









Wie es gemacht wird:

Für den Biskuitteig:
  1.  Eier trennen. Eiweiß mit einer Prise Salz und 3 EL kalten Wasser mit dem Mixer schaumig fest schlagen und dabei 75g Zucker und den Vanillezucker einrieseln lassen. Die Eigelbe nacheinander dazumischen. 
  2. Mehl, Mandeln und Backpulver vermischen und anschließend unter die Ei-Zuckermasse heben - nicht rühren. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten. Den Teig in die Form geben. Im Ofen bei 180°C (Umluft) für ca. 15 Minuten backen lassen. Nach dem Auskühlen aus der Form lösen.
Für die Füllung:
  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Himbeeren in der Mikrowelle auftauen und durch ein Sieb streichen. Gelatine nach Packungsanleitung ausdrücken und in einem Topf schmelzen. Vom Herd nehmen und langsam das Himbeermark einrühren. Dann in einer Schüssel mit Quark und dem restlichen Zucker verrühren. Noch 200g Sahne steif schlagen und ebenfalls unterrühren. Fertig.
  2. Den Biskuitteig zweimal waagerecht durchschneiden, sodass drei etwa gleich dicke Böden entstehen. Um den untersten Boden einen Tortenring legen. Die Hälfte der Himbeer-Quark-Sahne Creme darauf verstreichen und den zweiten Boden darauflegen. Den Rest der Creme nun auf diesem verstreichen und den letzten Boden als "Deckel" darauf setzen. Für ca. (und mind.) 3 Stunden kalt stellen.
Für das Topping mit der Ombre Sahne:
  1. 300g Sahne steif schlagen. Auf drei Schüsseln aufteilen wie folgt: 1/4, noch 1/4 und 1/2. Ein Viertel kräftig pink, das andere Viertel rosa färben. Rest bleibt weiß.
  2. Mit der weißen Sahne die Torte rundherum komplett einstreichen. Nun die rosa Sahne auf dem kompletten Rand verteilen. Die kräftige pinke Sahne nun zum Schluss in der unteren Hälfte vom Rand verteilen und die Übergänge zum Schluss leicht verwischen. 






Noch ein, zwei Tipps zum Schluss: 
  • Die Sahne wird am besten steif, wenn sie kalt ist. Auch die Schneebesen vorher etwas in den Gefrierschrank legen hilft. 
  • Wer keine Palette hat, behilft sich mit der geraden Seiten eines großen Messers. Papas Spachtel (wenn sauber) tuts auch ;)








AM ENDE: Ich wünsche allen ein happy new year und viel Glück und Erfolg :)

Kommentare:

  1. Sieht wirklich sehr schön aus! der Farbverlauf ist dir super gelungen!
    Ich muss mal schauen ob ich dein Rezept veganisiert bekomme ...

    Liebst
    Justine
    http://www.justinewynnegacy.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also vegane Gelatine habe ich bereits bei DM entdeckt. Aber ich habe keine Ahnung wie man die Mengen von Quark (und Sahne) vegan erstezen soll o.O Ach Sahne habe ich ja auch schon vegan gesehen. Wenn die die gleichen Eigenschaften wie normale Sahne hat - top.

      Ah hier ein Link zu veganem Quark: http://www.kochtrotz.de/2014/08/16/sojafreier-veganer-quark-einfaches-rezept/ :)

      Löschen
  2. Wow, die sieht unglaublich hübsch, aber auch total lecker aus <3
    Ist dir wirklich gut gelungen :)

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja schön aus :D habe ich mit sofort mit einem Lesezeichen vermerkt und werde den Kuchen bestimmt mal backen :)

    AntwortenLöschen