Russel Hobbs Performance Pro Fazit nach 1 Monat

Mein Russel steht nun seit gut einem Monat in der Küche und hat sich einen festen Platz erarbeitet.

Nach dieser Testzeit möchte ich gerne mein Fazit zu der Küchenmaschine abgeben und vielleicht so dem einen oder anderen einen Eindruck von diesem Hochleistungsmixer verschaffen :)


Zunächst einmal fange ich mit den Äußerlichkeiten an.



Der Mixbehälter ist aus Tritankunststoff und nicht aus Glas, wie viele andere Geräte dieser Preisklasse. 
+ Es ist viiiiel leichter und der Mixbehälter ist groß. Glas wäre sehr unhandlich.
+ Der Mixbehälter ist eben sehr groß = passt ne Menge rein.
+ Der Kunststoff hat noch keine Kratzer oder ist undurchsichtig geworden.
+ Das Ding darf in die Spülmaschine
- Meine Spülmaschine schafft den Becher nicht zu fassen. Ist zu groß. Dabei habe ich eine normalgroße Spülmaschine.
- Er sieht dadurch natürlich nicht sooo hochwertig aus, wie manche seiner Kollegen aus Glas.
- Der Deckel lässt sich nur schwer auf den Behälter festmachen. 

Der Standfuß ist ziemlich groß, sehr an den amerikanischen Modellen orientiert. Mittels Programmen kann man bequem die richtige Mixgeschwinfigkeit für sein aktuelles Projekt einstellen.
+ Man sieht keine Fingertatschen auf dem Standfuß. Also weniger sauber machen für mich.
+ Das Bedienfeld ist intuitiv und hat nicht zu viele Knöpfe. Außerdem leuchtet es :D
- Der Mixbehälter wird nicht fest auf dem Block fixiert, was erst einmal etwas mulmig ist. Allerdings ist der Mixer bisher nicht durch die Küche geflogen, also wurde sich dabei wohl schon was gedacht. Trotzdem komisch.



Zu den viel wichtigeren, inneren Werten:
Ich habe alle Funktionen des Bedienfelds ausprobiert: Suppe, green Smoothie, Püree, trockene Zutaten und Smoothie. Und dann ist da noch die Impulstaste (z.B. für crushed Ice).
+ Jede Taste liefert hervorragende Ergebnisse für ihr Aufgabenfeld.


+ Suppentaste: die Suppen (Kohlrabisuppe und Tomatensuppe) sind richtig cremig und lecker geworden.






+ Green Smoothie: Es sind keine Fasern der Blätter (Spinat, Kohlrabiblätter, Rote Beete Blätter...) mehr dagewesen. Eine komplett flüssige Masse ohne nur ein Stückchen. Klasse.

Green Smoothie




O Püree: Ich habe verschiedene Dips hergestellt (Tomatenpesto, Ruculapesto und Bärlauchpesto). Sie sind alle gut geworden ABER
- Bei kleineren Mengen hat der Mixer Probleme, alle Zutaten zu greifen. Auch beim Bärlauch musste ich einmal unterbrechen und nachschieben, da er die Blätter an die Wand geklatscht hatte und nicht von selbst wieder abbekam. 







+ trockene Zutaten: Parmesan oder Käse werden pulverisiert. Perfekt für Aufläufe etc.
- Mandelmus herstellen hat allerdings nicht funktioniert. 
+ Erdnussbutter hingegen wieder hervorragend




+ Smoothie: Die am allerhäufigsten benutzte Taste. Fast schon täglich. Obst wird gnadenlos zerschreddert und es bleibt nicht einmal mehr ein Kernchen übrig, wenn aus Versehen mit rein rutscht. 
+ gefrorene Früchte sind kein Problem. Auch hier bleibt nichts von ürbig.
+ So lässt sich auch Sorbet herstellen
- Aber: wenn gefrorene Zutaten im Spiel sind ist genügend Flüssigkeit das A und O. Ohne bildet sich über den Klingen ein Vakuum und der Inhalt wird nicht mehr zu den Klingen gezogen. Ein oder zwei Schluck Wasser beheben das Problem.




Sorbet




ANMERKUNGEN MEINER MITTESTER:

Bei manchen meiner Mittester hat das Gerät in Betrieb gestunken. Nach Plastik. 
Das hat er zu Beginn auch bei mir, manchmal jetzt noch bei der Impulsetaste. Doch bei den anderen hat sich der Geruch nicht gegeben und sie mussten das Gerät eintauschen.

Bei ein oder zwei Mittestern war die Dichtung unterhalb der Klinge nicht ganz Dicht und Schmierfflüssigkeit trat nach unten hin aus. Auch hier wurde das Gerät gegen ein neues getauscht.

Wie wichtig es ist, den Deckel wirklich fest zu machen, wenn der Behälter voll ist, hat eine Mittesterin herausgefunden, als der Mixer ihre Küche mit Suppe dekoriert hat.



FAZIT:


Mein Gesamteindruck von dem Teil ist spitze. Ich hatte keinerlei Probleme mit dem Gerät an sich und die Ergebnisse waren durch die Bank zufriedenstellend.
Da andere (nicht viele, aber es kam halt doch vor), Probleme mit ihrem Gerät hatten, empfehle ich ausdrücklich ein Gerät mit Garantie zu kaufen und die Rechnung aufzuheben.

Weil mein Gerät aber einwandfrei läuft, kann ich es nur sehr empfehlen. Im Vergleich wurde mein Mr Magic einfach meilenweit abgehängt (der lag damals bei 40-50€). Nachdem ich den qualitativen Unterschied kenne, würde ich liebend gern tiefer in die Tasche greifen und mir gleich ein Gerät holen, das seine Sache vernünftig macht und die 50€ tatsächlich verdoppeln oder verdreifachen. Da habe ich mehr Freude dran.

Während Mr Magic nun im Keller liegt, hat sich der Russel einen festen Platz erarbeitet und ist tatsächlich für mich nicht mehr wegzudenken. 

Kommentare:

  1. Ich hab mir auch immer mal vorgenommen, regelmäßig Smoothies selber zu machen, aber habe es bis jetzt noch nicht umgesetzt. Vielleicht würde mich so ein Gerät motivieren;)

    Liebe Grüße, Patricia
    www.rebelrosefashion.com

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Review! Tolle Bilder! Macht auf jeden Fall Lust sich jetzt etwas zu mixen. Ich habe letztens einen günstigen Smoothie Mixer gekauft. Das Teil hält was es verspricht und ich benutze es auch nicht so oft. Sonst hätte ich mehr investiert :)
    Liebe Grüße
    Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke auch, wenn man "nur" Smoothies machen will, dann kann man defintiv günstiger fahren. Aber hier ist klasse, das er auch gefrorenes Obst rückstandslos zerhäckselt :D
      Ich mache übrigens jetzt öfter Smoothies, seit der Mixer nicht mehr im Schrank verschwindet! So komme ich öfter auf die Idee, ihn auch zu benutzen :)

      Löschen
  3. Ich trinke leider keine Smoothies, daher kommt eine solche Maschine für mich nicht infrage. :) Aber das mit der Erdnussbutter klingt toll...
    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Huhu, ich bin mit meinem Russel auch zufrieden ;) aber in meine Spülmaschine passt er auch nicht ;) LG Annika

    AntwortenLöschen
  5. Toller Beitrag und die Fotos sind dir auch gut gelungen :)!
    Wir haben seit ein paar Monaten einen Thermomix zuhause und machen damit ganz viele Sachen und sind super zufrieden.

    Alles Liebe,
    Lara

    www.lara-ira.de

    AntwortenLöschen