Burger inklusive selbstgemachte Burgerbuns. Und Knoblauchmayo.

Lange Zeit gab's bei uns so einmal im Monat Burger. Mit den gekauften Burgerbrötchen aus dem Supermarkt, einfach ein bisschen Hack und Sandwichsoße aus dem Soßenregal.

Letzten Monat habe ich dann das Burgermachen in unserem Hause revolutioniert. Was in jedem neuerem Kochbuch seit gefühlt 2 Jahren Standard ist, ist nun auch endlich bei mir angekommen.
Um es für den Anfang nicht zu übertreiben und allzu sehr vom "gewohnten" Burger abzuweichen gab es erst einmal nichts wildes. 
Ich habe Burgerbrötchen selbst gemacht - beste Idee der WELT! Es gibt nieeeee wieder die Supermarktburgerbrötchen bei uns. Dicker Punkt für selbstgemacht.
Dann habe ich noch Knoblauchmayonnaise selbst gemacht  - mehr aus einem Anfall "ich-mache-jetzt-das-egal-ob-ichs-brauche-oder-nicht". (so kams überhaupt zu den Burgern. Ich stand vor der fertigen Mayo und und musste mir einen Zweck für sie ausdenken).




Burger inklusive selbstgemachte Burgerbuns. Und Knoblauchmayo. 





Was alles reinkommt:
In die Buns:

  • 300ml Milch
  • 1 Ei
  • 45g Butter
  • 3TL Zucker
  • 21g frische Hefe 
  • 3/4 TL Salz
  • 500g Mehl
  • 2 EL Wasser
  • etw. Sesam
Für die Knoblauchmayonnaise:
  • 1 Ei
  • 200ml Pflanzenöl
  • Zitronensaft
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Senf
  • Salz und Pfeffer
Für den weiteren Belag:
  • 100g Hackfleisch (pro Burger)
  • Salz, Pfeffer, Curry, Ei, Semmelbrösel
  • Eisbergsalat
  • Tomate
  • frische oder geröstete Zwiebeln
  • Chesterkäse







Wie es gemacht wird:

             Die Buger Buns:

Hefe, Zucker und geschmolzene Butte in lauwarm erwärmter Milch auflösen. 10 Minuten stehen lassen. In einer Schüssel Salz und Mehl mischen. Ein Ei und Hefegemisch hinzugeben und alles gut verkneten, am besten mit den Händen, bis der Teig nicht mehr klebrig ist. Geduld :)
1 Stunde abgedeckt gehen lassen.
Nun den Teig nochmal durchkneten und 6 größere oder 8 kleinere Brötchen formen - mach, wie sie dir gefallen.
Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt noch einmal 30-60 Minuten gehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben.
Bei 190°C Umluft im vorgeheizten Backofen für 20 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und mit eeetwas Wasser auf die Buns streichen und den Sesam darüberstreuen. 
Fertig :)


             Knoblauchmayonnaise 

In ein hohes Gefäß Öl, Ei, Senf, einen guten Spritzer Zitronensaft und eine Prise Salz und Pfeffer geben. Rührstab am Boden ansetzen und dann bei volle Kraft nach oben ziehen. Wiederholen bis die Mayo fest ist. Nun noch den Knoblauch durch eine Presse geben und unter die Mayonnaise rühren.


            Der Burger

Buns aufschneiden und die Mayonnaise darauf streichen (nach Geschmack noch Ketchup oder andere Soßen dazu). Ein Salatblatt auf die untere Seite legen. 
Das Hackfleisch mit den o.g. Gewürzen vermengen und Patties formen a 100g. Diese anbraten. Kurz vor Ende eine Scheibe Käse auf das Hack in der Pfanne geben und mit anschmelzen lassen. Pattie aufs Salatblatt, darauf Tomate und Zwiebeln in Scheiben legen. Deckel drauf und guten Appettit :)





Das Rezept Für die Mayo kommt von Lecker.de und für die Buns von Chefkoch (Custom-Griller).

Kommentare:

  1. Oh jetzt habe ich Hunger :) sieht sehr lecker aus!
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  2. Oh sieht der lecker aus....
    Gestern gab es bei uns auch selbstgemachte Burger.
    Allerdings mit einer anderen Soße. Aber ich muss deine auch mal probieren.
    Wir lieben Knoblauch ^^

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen