Süßer Nachtisch

Mein Backofen hat mich in seiner Gewalt! Oder eigentlich müsste ich sagen in seinen Bann gezogen ;)

Seit Tagen durchwusele ich Internet und Kochbücher. Sogar meinem Freund ist das aufgefallen. Er freut sich schon immer riesig, wenn er sieht, dass ich Zutaten eingekauft habe. Nur nach dem Essen meckert er rum, dass er fett wird wenn das so weiter geht. Hihi :)
Ich nehms als "Dankeschön fürs Kochen, mein Engel" :p


Für diese süße Sünde braucht ihr (4Pers.):
50g Butter
50g Zucker
1 Pck Vanillinzucker
2 Eier
1 Prise Salz
2 EL Zitronensaft
500g Magerquark
1 Pck Saucenpulver Vanille-Geschmack zum Kochen
ca. 300g (süß-)säuerliche Äpfel

Praktisch war, dass ich nur zwei Zutaten einkaufen musste, der Rest lag sowieso schon bei mir herum :)


  • Zuerst die Butter geschmeidig schlagen, danach alles (bis auf Vanillesoßenpulver und Äpfel) dazugeben und verrühren. Erst jetzt das Soßenpulver ebenfalls vermengen.
  • Äpfel schälen, vierteln und entkernen (Wichtig! Auch geschält sollte die Menge ca. 300g ergeben). 2/3 der geschälten Äfel in kleine Würfel schneiden und diese mit zu der Quarkmasse geben. Den Rest der Äpfel in dünne Spalten schneiden.
  • Apfelwürfelquarkmasse in eine gefettete Auflaufform geben und glatt streichen. Die Apfelspalten nun dekorativ darauf verteilen und etwas eindrücken.
  •  Im vorgeheizten Backofen (Ober/Unterhitze) bei 200° C  25-35 Minten backen.
Richtig lecker wirds, wenn man darüber noch (pures) Zimt stäubt und auch Rosinen sind eine tolle Ergänzung für den Teig!
Guten Appetit :)

Quelle: Dr. Oetker Studentenfutter LowBudget

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus! Dein neues Layout gefällt mir. :)

    AntwortenLöschen
  2. folge ps. bei mir gibts es eine blogvorstellung lg

    AntwortenLöschen