Keksmania I Schokoladenbomber

Als erstes in den Startlöchern sind extrem schokoladige, mit noch mehr Schokolade gefüllte kleine Geschmacksbomben. Schokogeschmacksbomben um genau zu sein.
Allerdings standen diese Dinger schon so früh in den Startlöchern, dass ich noch selig in meinem Bettchen schlummerte. Meine Oma allerdings, die hatte wohl sorge, dass zwei Tage nicht reichen zum backen, also stand sie um halb 7 (glaube ich wars) schon in der Küche und verarbeitete die ersten Teige zu Keksen. Wahnsinnig, halb 7... auf einen freien Tag :o Ich bin so gegen halb 10 ungefähr vor vollendete Kekssachen gestellt worden. Aber, meine Oma ist und bleibt die beste Köchin und Bäckerin der Welt und ich verzeie ihr das großzügigst und freimütigst, denn mittags gab es dann mein Lieblingsessen, gekocht von meiner Lieblingsoma :)

Schokoladenbomber




Was reinkommt:
  • 500g Mehl 
  • 50g Kakaopulver
  • 250g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 60ml Rum
  • 150g Schokoladentröpfchen
Außerdem: Backpapier



Zubereitung:
  1.  Mehl, Kakao, Butter, Zucker, Backpulver, Eier und den Rum zu einem glatten Teig mixen. 100g der Schokoladentröpfchen unterheben.
  2. Aus dem Teig Kugeln formen und auf ein Backpapier setzen. Die Kugeln flach drücken (ca. 3-5 cm Durchmesser). Die restlichen Schokoladentröpfchen auf allen Plätzchen verteilen.
  3. Im vorheizten Backofen bei 175° C (Umluft. EHerd 200°C) für ca. 7 Minuten backen. Danach auskühlen lassen und in einer Keksdose aufbewahren.

Kommentare:

  1. uhi uhi uhi...Schokoladenbomber ist ja schon mal ne Aussage aber dann eine so köstliche Kleinigkeit zu entdecken..yammi yammi yammi :) ich glaub die nächsten Stunden findet man mich in der Küche :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schokoladenbomber imponieren mit ihrem Namen zugegebenermaßen schon so ein wenig. Aber wenn du siegreich aus der Küche hervorgehst, kannst du die kleinen Bomber auch verstehen ;)

      Löschen
  2. Das klingt suuper lecker! Schöner Post :)
    Liebst,
    S. von http://inspirationsandvoyages.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ein Post ganz nach meinem Geschmack :) Schokolade ist immer gut, vorallem wenn sie so lecker zurecht gemacht daher kommt. Schönes Rezept.
    Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein paar würden in einer kleinen Pappschachte verschenkt, sah sehr süß aus :)

      Löschen
  4. Toller Blogpost! Schon gespeichert und wird bald nachgemacht. :)

    love,
    http://drawnbyfeatherlines.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. MUSS ich auf jeden Fall nachmachen!! Danke für dieses tolle Rezept :)

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, yammm yammmm..
    Für mich kann es nie schokoladig genug sein! :D

    AntwortenLöschen