Nutella-Bananen-Muffins

Kennt jemand dieses funkeln in den Augen von Kindern, wenn sie eine Hüpfburg sehen oder sich am Kinderschminkstand in Tiger, Eisprinzessinnen oder Mäuse verwandeln? Meinen Blick, wenn ich mir meine Hochzeit vorstelle?
Der Blick meines Verlobten fängt an zu glühen, wenn es Bananen gibt. Gebacken. In Kuchen oder ähnlichem.  Ich will mich nicht darüber beschweren, aber mich guckt er wirklich selten so an wie das Gebäck. Ich habe mich damit abgefunden, nach dem Bananengebäck zu kommen. Das einzige Problem ist: ich teile diese Leidenschaft absolut nicht. Die Konsistenz von Bananen... uäääh. Sie gehen höchstens in pürierter Form in Milchshakes. Ich glaube, ich habe mal als Kind eine Banane im Haus meiner Urgroßeltern versteckt. Ich mochte sie nicht, wollte die beiden aber auch nicht enttäuschen. Logisch, dass man sie dann im hintersten Winkel des Hauses unterbringt. Bald darauf wurde das Haus verkauft. Ich wundere mich, ob die neuen Besitzer je etwas undefinierbar Ekliges gefunden haben...


Nun ja. Um Ulis Augen funkeln zu sehen, nehme ich die Last ab und zu auf mich, mich mit den gelben Matschteilen auseinander zu setzen. Darum gab es jetzt auch:

Nutella Bananen Muffins



Was alles reinkommt:
  • 320 g Mehl
  • 120 g kernige Haferflocken
  • 50 g weißer Zucker
  • 110 g brauner Zucker
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 60 ml Pflanzenöl (ich habe Rapsöl genommen, bloß kein Olivenöl)
  • 120 ml Milch
  • 2 Bananen
  • Nutella
  • Außerdem: Muffinform, Papierförmchen


Zubereitung:

  1.  Mehl, Haferflocken, beide Zuckersorten, Backpulver, Vanillezucker und die Prise Salz in einer Schüssel vermengen.
  2.  In einer zweiten Rührschüssel das Ei, Milch,  Öl und mit der Gabel zermatschte Bananen mit einem Mixer vermengen.
  3. Die trockenen Zutaten in die Schüssel mit dem Ei-Milch-Öl-Mix geben und alles gut auf höchster Stufe zu einem glatten Teig rühren.
  4. Die Papierförmchen in die Muffinformmulden legen und sie zu 2/3 mit Teig befüllen. Pro Form ca. 2 TL Nutella daraufgeben und dann mit einem Zahnstocher oder etwas ähnlichem etwas verswirrlen. 
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 190°C ca. 18-20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Kommentare:

  1. Die Muffins sehen jawohl super lecker aus und durch die Bananen hat Frau mit ihrer Figur nur halb so ein schlechtes Gewissen diese zu essen. MMMmhhhhhhhhhhhh....Deine Fotos gefallen mit auch sehr gut. Das macht richtig Hunger und Laune dein Rezept mal auszuprobieren.. Danke ;-)
    Liebe Grüße
    http://www.instylequeen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, das es dir so gefällt :) und ja, ich finde auch die Bananen ein bisschen Vitamine da rein bringen :p

      Löschen
  2. Gott sehen die lecker aus!Könnte ich jetzt richtig vertragen ;)) lg Sari♡

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow! Die sehen total lecker aus! Ist auf jeden Fall was für mich. Werde ich also nachmachen :D

    Danke für den Hunger ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh schön :) Dann lass sie dir schmecken!

      Löschen
  4. Oha,sehen die lecker aus!! ♥
    Liebe Grüße,
    Celly von I date books

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag es eigentlich nicht Banane zum Backen zu verwenden, aber die sehen seeeehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  6. Wow, die sehen wirklich unglaublich lecker aus :)

    AntwortenLöschen